Sonntag, 22. September 2013

Geburtstagskind 8.0

Lang und sehnsüchtig erwartet: Der Geburtstag vom Kindlein!
Seit zwei Wochen stand er jeden Morgen vor dem Kalender und zählte die verbleibenden Tage.


Nach den eher traurigen Geburtstagen vom Vorjahr geht mir bei diesem Strahlen echt das Herz auf und ich muss heimlich ein Tränchen aus den Augenwinkeln streichen.......


Dieser Geburtstag hatte alles, was uns letztes Jahr fehlte: Ein halbwegs gesunder Papa und eine relativ gesicherte Zukunft!


Um das Kindlein glücklich zu machen, habe dieses Jahr ALLES gegeben.
Lieblingssüßkram, Krone, Medaille, Luftballons, Luftschlagen, Tischdecke, und ein Riesengroßes Geschenk.....


Wünsch Dir was.........!


Was mag da wohl drin sein? :-D


Die Spannung steigt........


und heraus kommt:Lego (natürlich!); Technik (was sonst?); und zwar der große gelbe Bagger den das Kindlein sich schon seit Ostern wünschte! (JUBELSCHREI!)


Leider war das Wetter an diesem Tag so dermaßen schlecht, daß wir unsere ursprünglichen (Outdoor) Pläne über den Haufen werfen mussten. Als Entschädigung sind wir dafür am Mittag lecker beim Lieblings Asia Buffet eingeflogen.


Danach waren wir noch eine Runde im Aquarium des Kölner Zoos unterwegs. Wo das Kindlein, aufgrund seiner auffälligen Krone, zig Glückwünsche von wildfremden Leuten bekam.


Aber eigentlich brannte das Kindlein darauf endlich nach Hause zu kommen. Der Lockruf des gelben Lego Technik Baggers war doch zu übermächtig.

Nur gut daß die Kinder inzwischen eigene Schreibtische haben:


Nach nicht mal 24 Stunden hatte das Kindlein den Bagger dann zusammen. Hilfe braucht er dabei übrigens keine. Und voll funktionsfähig ist der Bagger auch!


"Wie handhaben Sie das denn bei Geburtstagen? Was hätten Sie denn gerne?" 
Fragte ich die neue Lehrerin vom Kindlein vor zwei Wochen.
"Och, Frau Photoauge, Sie machen immer so schöne Sachen. Bei Ihnen lasse ich mich gern überraschen. Toben Sie sich ruhig aus!"


Ok, das lasse ich mir nicht zwei mal sagen!
Das Kindlein wünschte sich bunte Schokoladen Löffel. Und Mini Geburtstags Amerikaner.


Die Lehrerin war sichtlich begeistert und schwärmte noch zwei Tage später, als ich Schüssel und Körbchen wieder abholte, in den höchsten Tönen von meiner Kreativität.


Vor allen hat sie sich sehr gefreut daß ich auch für SIE jeweils ein Tütchen Löffelchen und einen Ami eingeplant hatte.
In der letzten Klasse welche sie betreute waren leider überwiegend Eltern, die "Kindergeburtstage" für "überflüssig" halten. Entsprechend wenig gab es dort zu feiern. :-/



Kommentare:

  1. Das ist ja der helle Wahnsinn! So ein toller Kindergeburtstags! Ich hoffe Deinen "Kleinen" hats gefallen!

    Liebe grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Da mache ich als Mama selbst ganz große Augen! Die Löffel finde ich eine schöne Idee. Die merke ich mir für unseren 5.0 vor.

    VG, Josephine

    AntwortenLöschen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...