Sonntag, 29. Juni 2014

Kleine feine Milka Täschli

Zwei lange Jahre ist es nun schon her, daß ich zum ersten mal kleine Taschen aus Milka Verpackungen genäht habe.In der Zwischenzeit habe ich jede Folie gesammelt, derer ich habhaft werden konnte. Nur zu einer erneuten Orgie konnte mich nichts so recht bewegen. Bin ich doch inzwischen eher ein leidenschaftlicher Stricker geworden und die Nähmaschine eher ins Hintertreffen geraten.


Aber ich brauchte einen Schwung hübscher Dankeschöns. Bestenfalls welche, die es garantiert nicht zu kaufen gibt. Und die man sich nur schenken lassen kann. ;-)


Ich habe völlig vergessen was für eine Scheiß Arbeit diese Taschen doch sind!
Nicht schwer, wenn man gewisse Grundtechniken beherrscht, aber eben aufwendig. Außerdem reißt ständig der Faden, weil er durch drei verschiedene Materialien, und diese auch noch doppelt gelegt, stechen soll. Vom häufigen Nadelbruch mal ganz zu schweigen.


Nach einigen Tagen Arbeit, etlichen Flüchen, und 5 gebrochenen Nadeln, haben dann immerhin 23 von 24 Taschen das Licht der Welt erblickt. Eine Tasche ist mir leider von der Maschine gleich in die Tonne gesprungen. Ein bißchen Schwund ist ja immer.


Es hat mir dieses mal ganz großen Spaß gemacht doppelte Taschen mit verschiedensten Reißverschlüssen oder Stoffen zu variieren. So ist  wirklich JEDE Tasche ganz und gar einmalig geworden.


Außerdem habe ich bei einigen wenigen auch noch unterschiedliche farbliche Zipper aufgezogen.


Da sollte wirklich für jeden Geschmack die richtige Tasche dabei sein. :-)


Einige haben dann auch sogleich eine schlichte aber hübsche Verpackung bekommen. Wenn bekannt, habe ich mich bei der Auswahl an den Lieblingsfarben der Personen orientiert. Inne liegend zusätzlich noch einen kleinen persönlichen Gruß von mir.


Alle zusammen sind, mit einem anderen Projekt zusammen, in einer großen Kiste zur Zwischenlagerung gegangen. Geblieben sind sie jedoch nicht mehr all zu lange.


Etliche von denen auf Vorrat genähten Taschen wurden inzwischen von Damen aus meiner Strickgruppe adoptiert.
Ein paar weitere der Taschen werden im Herbst auf große Reise gehen. Und vielleicht sollte ich auch NOCH ein paar mehr davon an fertigen. Denn ich bin zur offiziellen Geschenke Beauftragten unserer Förderschule für das europäische Austauschprojekt ernannt worden. :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...