Sonntag, 20. Juli 2014

Schnelle Beerensocken

Sieben Tage Regenwetter!
Naja, ok, nicht ganz. Aber 150l Niederschlag in gerade einmal 48 Stunden sind schon eine Hausnummer.
Kombiniert man dieses mit einer gewissen Unpässlichkeit und gibt noch ein wenig Ferien Relaxing dazu, bekommt man ganz viel Zeit zum Stricken.

Leider hatte ich gerade nur noch Zopfmustersocken auf den Nadeln. Für diese fehlt es mir aber gerade sowohl an Geduld sowie an Konzentration. Also schnell was neues angenadelt.


Dienstags bei der Regenflucht begonnen, entwickelte sich eher zufällig und nebenher eine neue Disziplin:
Genüsse die Farblich zur Socke passen!


Geht übrigens auch mit Kaffee und Kuchen sehr gut!


Am Abend des zweiten Tages war die erste Socken schon beinahe fertig.


Am Morgen des dritten Tages war die zweite Socke schon begonnen.


Es folgte ein fotoloser Freitag, bevor es am Samstag zum kreativen Brainstorming zur lieben Marilu ging, wo dann gleich ein kompletter Unterfuß über die Nadeln huschte.


Auf der Bahnfahrt nach Hause folgte sogleich die zweite Spitze. Und fertig war das erste Weihnachtsgeschenk für 2014. :-)


Fotografisch stellten mich diese Socken vor eine echte Herausvorderung. Die Wellenlänge dieser Farbkobinationen war echt nicht einfach zu packen für meine Kamera. Und jedes mal wenn ich etwas veränderte, bekam ich andere Farben heraus. Echte Zaubersocken!


Auf die Vorderseite des Schaftes und den Oberfuß habe ich das bereits bekannte Muster von den Wasserglitzersocken gelegt, welches aus der "Verena Spezial - In 80 Socken um die Welt, Teil 2" stammte.
Auf die Rückseite ein flexibles Zimtwaffelmuster, um den Zug der falschen Zöpfe vorne ein wenig aus zu gleichen.


Bund, Ferse und Spitze habe ich in den bekannten Varianten von links rechts verschränkt, gemustertes Herzchen, und Band gearbeitet. Vielleicht sollte ich mal wieder was anderes machen, wird sonst allmählich langweilig. :-P


Die verwendete Wolle hat total schön, wild und unterschiedlich gemustert. Einfach nur toll! Und mit den Deko Füßen von Marilu ließ sich auch das Muster so richtig schön fotografisch heraus arbeiten.


Verstickt habe ich einen Strang Sockenwolle aus dem Hause Odersocke. Schwarze Beeren steht auf der Banderole, laut Einkaufsliste ist es aber eine dunkle Beere.


Die Socken und das Garn sind in meiner Strickgruppe übrigens so fasziniert aufgenommen worden, daß inzwischen eine umfangreiche Nachbestellung erfolgte. Bin gespannt was die Damen so daraus zaubern werden und hoffe das ein oder andere vor die Linse zu bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...