Mittwoch, 14. Januar 2015

Babyblaue neue Nadeltasche ........

Wer länger strickt wird es vielleicht kennen. Im Laufe der Zeit kommt ein unglaublicher Fundus an Nadeln zusammen. Und doch wird es immer wieder Momente geben wo man nicht die passende Nadel hat und man Neuanschaffungen tätigt.

Wer seine Nadeln ordentlich behandelt wird lange Zeit Freude daran haben. In drei Jahren Strickhobby ist mir bisher nicht eine einzige Nadel gebrochen. Und das obwohl ich sie ständig mit mir herum schleppe.
So gesellen sich die neuen Nadeln immer brav zu den bereits vorhandenen Nadeln. Und eines schönen Tages steht man dann vor seiner geliebten Nadeltasche und weiß nicht mehr wohin mit den neuen Schätzen.


Ein absoluter Vorteil wenn man mehrere Hobbys beherrscht: Man kann sich mal eben schnell selbst was neues zusammen schneidern. Und auch noch hübsche Fotos davon liefern. :-)


Satte 60cm ist meine neue Nadeltasche nun lang!
Das sind 20cm mehr als meine Standarttaschen haben.
Außerdem habe ich meine neue Nadeltasche dieses mal passgenau angefertigt. Soll heißen ich hab mir vorher genau überlegt wie ich die Nadelspiele sortieren möchte, welche Breite die Steckfächer haben müssen, und wie viele Steckfächer ich überhaupt brauche.
Damit diese Nadeltasche aber nicht auch gleich wieder zu klein ist, habe ich zur Sicherheit noch drei größere Steckfächer für dickere Nadeln frei gelassen. ;-)


Im Detail kann man dann auch ganz gut erkennen warum ich so viele Nadelspiele habe.
Einfach weil ich inzwischen viele unterschiedliche Materialien, Hersteller, und Größen beisammen habe. Ich liebe diese Vielfalt! Denn nicht jede Wolle lässt sich auf jeder Nadel gut verstricken.


Auch bei der Schutzklappe bin ich neue Wege gegangen.
Mir erschien es unpraktisch 60cm komplett auswickeln zu müssen, um an eines der Nadelspiele aus der Mitte kommen zu können. So habe ich die Schutzklappe in mehrere kleine Abschnitte unterteilt und eingeschnitten.


Immer mit dabei habe ich außerdem eine Häkelnadel, einen roten Fineliner, sowie eine Nagelfeile.
Ganz neu in meiner Sammlung sind auch die 10cm kurzen Nadeln. Für sie habe ich eins der Steckfächer mit einer zusätzlichen Naht verkürzt. Weil sie sonst entweder im Steckfach versinken, oder sie nicht bis unter die Schutzklappe gehen und aus der Tasche rutschen könnten.


Da in den meisten Stoffläden die Mindestmenge 50cm Stoff beträgt, war natürlich noch jede Menge Stoff übrig. So habe ich mir auch gleich noch einen zur Nadeltasche passenden Projektbeutel genäht.


Und nun schaue ich mal wie lange dieser hübsche Stoff so schön sauber bleibt.
Ist ja doch alles recht hell geworden. ;-)



1 Kommentar:

  1. ich bin immer wieder beeindruckt, was du alles kannst und wie du immer so viele tolle Projekte hin bekommst! Hut ab!!!

    AntwortenLöschen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...