Freitag, 15. Mai 2015

Frühlingsfrisch

Im Februar bereits hatte ich diesen tollen Sockenklecks, aus dickem achtfädigen Garn,  in der heimischen Stube selbst gefärbt und auf den Namen Frühlingsfrisch getauft.........


.......und dann auch recht zügig zusammen mit einem selbst gefärbten sechsfädigem Knäul Regenbogenbuntes angestrickt:


Eine ganze Weile haben sich Frühlingsfrisch und Regenbogenbuntes sodann ein kleines Wettrennen geleistet. Weil ich mich einfach nicht dazu durch ringen konnte, einem dieser Schönheiten den Vorzug zu geben!


Als dann der liebe Gatte mit seiner Erkrankung alles auf den Kopf stellte, war ich nicht nur dankbar für dieses Hobby, sondern auch für das dicke Garn. Über so manche Schlaflose Nacht hat mir dies hinweg geholfen.


Nur wenig später hat mich angesichts des Ernstes der Lage dann leider eine kleine Strick- und Fotografie- Blockade erst mal außer Gefecht gesetzt. Irgendwann würde ich das fotografieren und verbloggen nach holen, sagte ich damals.

Nun, jetzt ist IRGENDWANN!
Und das warten hat sich gelohnt, würde ich mal behaupten. Denn der Kölner Rheinpark im Frühling ist wirklich eine viel passendere Umgebung, um solch tolle Socken zu shooten, als die heimische Stube!


Bündchen: Extra Weit! Mit doppeltem Maschenanschlag, und dann in 2 Rechts 2 Links Rippen.


Ferse: Herzchenferse, mit etwas eigenwilligen Rippen.
War ne doofe Maschenzahl, die da irgendwie aufgeteilt werden musste.


Spitze: Ich nenne es experimentelle Propeller Spitze.
War echt nicht einfach. Ist wirklich schwierig da etwas passendes zu finden, da es für solch dickes Garn kaum brauchbare Anleitungen gibt.


Muster: Jeweils an einer Außenseite ein  frei genadeltes Zopfmuster über 6 Maschen, abwechselnd nach 5 und nach 10 Reihen gekreuzt, abgesetzt durch je 2 linke Maschen an den Seiten.
Die übrigen Nadeln in glatt rechts.


Die Zöpfe habe ich je zur Mitte hin verzopft.
Das heißt auf dem linken Fuß nach rechts geneigt, und auf dem rechten Fuß nach links geneigt.


Ganz besonders spannend war es für mich, zu beobachten wie sich die unregelmäßige Färbung beim stricken so verhält. Und ich kann sagen, es ist wirklich zutiefst befriedigend wenn das selbst entworfene Farbkonzept sich genau so verhält wie man sich das gewünscht hat!


Und im nächsten Blogposting zeige ich euch dann wie sich Regenbogenbuntes so auf den Nadeln entwickelt hat. :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...