Dienstag, 5. Januar 2016

Vierunddreißig!

Mein Bildarchiv flüstert mir dieser Tag zu, daß ich 2015 unglaubliche 34 kleinere und größere Strickprojekte fertig gestellt, sowie fotografiert habe.
Außerdem habe ich ein paar mal Wolle selbst gefärbt. Die Nähmaschine habe ich auch hin und wieder genutzt. Und das alles, obwohl mir manchmal wochenlang jede Konzentration dafür fehlte.
Obwohl ich Phasenweise für alles Kreative total blockiert war. Oder Erschöpfung und Depressionen mir jede Motivation dazu raubte.



Nie zuvor war ich so froh darüber, das Stricken begonnen zu haben, wie im letzten Jahr!

Unzählige schlaflose Nächte habe ich mit Socken stricken herum bekommen können.
Bei den vielen, scheinbar endlosen Bahn und Bus Fahrten, hat mein Strickzeug stets zuverlässig mein wildes Kopfkino unter Kontrolle gehalten.
Das Hobby war immer wieder ein netter Grund unter Leute zu gehen, sich zu treffen um zu klönen, oder einfach nur zusammen zu sitzen.
Wollten liebe Menschen mir etwas Gutes tun, konnten schöne Wolle oder tolle Anleitungen mir stets ein dankbares Lächeln entlocken.
Und es haben sich viele wunderschöne und einzigartige Augenblicke ergeben, aus denen ich Kraft schöpfen konnte.

Als im Sommer begannen Freundschaften zu zerbrechen, ist mir das Hobby dennoch geblieben und hat mir neue Kontakte zu interessanten Persönlichkeiten ermöglicht.
Am Jahresende sind Fotografien von mir in einer Strickzeitschrift erschienen.
Und zu meinen persönlichen Highlights des Jahren zählen unter anderem Das Wollfestival in Köln, sowie Das bunte Schaf in Langenfeld, und nicht zuletzt auch die Buttjebeyy Showsocke die ich für letzteres angefertigt habe.

Egal wie das schwer das Leben manchmal war, oder wie sehr ich verzweifelt bin, mein Hobby hat mich stets zulässig getragen. Und hat es mir ermöglicht, zu Weihnachten jedem mir lieb gewordenem Menschen ein sehr persönliches Geschenk überreichen zu können.

Vieles ist natürlich auch erst in den letzten Wochen fertig geworden. Und deshalb noch nicht im Blog zu sehen gewesen.
Aber die ruhigen Tage über den Jahreswechsel habe ich dazu genutzt meinen Weblog zu füttern, so daß ihr euch bis in den Februar hinein alle paar Tage über ein neues Strickposting freuen könnt. :-)




Kommentare:

  1. Hallo,
    wir finden Ihr macht es schon richtig so wie es ist. Deine Sachen sind einfach spitze.
    LG Elfi und Manni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ihr Lieben.

      PS: Wir müssen uns mal wieder treffen. ;-)

      Löschen
  2. Liebe Elke,

    eine schöne Collage deiner Jahres"produktion" ist dir da gelungen.

    Ich freue mich immer mit dir, wenn es dir trotz der widrigen Umstände gelingt zur Ruhe und ans Strickzeug zu kommen. Aus eigener Erfahrung kann ich beurteilen wie gut dieses Hobby der Seele tut und erdet.

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein gutes Jahr 2016. Mögen viele eurer Wünsche in Erfüllung gehen und Stabilität in euer Leben einkehren.

    Ich freue mich an deinen wunderbaren Fotographien und Strickwerken und bleibe dir als Leserin treu.

    Alles Liebe

    Ina aus Sachsen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina

      Ich sage immer wieder: Es ist nie alles nur Schlecht.
      Und wirklich alles bringt auch ein klein wenig Gutes mit sich. Man muss nur bereit sein hin zu schauen. ;-)

      Danke für die guten Wünsche.
      Wir arbeiten dran. :-)

      Löschen
  3. Da geht es Dir exakt so wie mir. Die Depression hat mich viele Freunde verlieren lassen, die einfach nicht mit mir - oder dem, was zur Zeit von mir übrig ist - umgehen. Im Prinzip hat sich mein soziales Umfeld auf meine Familie reduziert. Und dann - irgendwann und irgendwie - sprachen meine seit Langem verwaisten Stricknadeln zu mir... zuerst ein leises Wispern, dann immer deutlicher, bis ich sie "erhörte". Und siehe da, mit den ersten Strickarbeiten kam das Interesse, im Netz nach Gleichgesinnten zu suchen und im Laufe der Zeit bin ich auf phantastische Menschen gestoßen: auf Gesa, Stephan, die lieben Menschen von CelStoff Gefachte Garne und über die liebe Gesa auf Dich! (Übrigens flüstern die Stricknadeln nicht mehr, sie brüllen nach mir, besonders seit Weihnachten die knitPro Royal bei mir eingezogen sind. :-) ) Ihr habt mich ermutigt, Neues auszuprobieren und daraus sind Dinge entstanden, auf die ich jetzt stolz sein kann. Besonders Du, liebe Elke, hast mich motiviert und inspiriert, dadurch, daß wir in derselben Situation stecken. Laß' uns so weiter machen, dann fange auch ich bestimmt irgendwann zu glauben an, es könne nur besser werden. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt doch: Das Universum sorgt für uns.
      Und gibt uns immer genau das, was wir gerade brauchen.
      Lies mal deine Worte durch, da steht exakt das drin. ;-)

      Du brauchtest ein Hobby, und dringend neue Kontakte. Hast beides bekommen. Und neuen Mut noch obendrauf. Stolz und Selbstvertrauen als Sahnehäubchen oben drauf.

      Natürlich wird es irgendwann wieder aufwärts gehen. Nicht immer dann, wenn wir uns das wünschen. Oder wenn andere das von uns gar erwarten. Sondern dann, wenn die richtige Zeit dafür ist.
      Hab Vertrauen. :-)

      Löschen
  4. Es sind wunderschöne Fotos entstanden!
    Ich wünsche dir ein gutes,kreatives und berreicherndes Jahr!
    GLG Sylvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sylvi
      Das gleiche wünsche ich Dir ebenfalls.

      Löschen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...