Samstag, 27. September 2014

Dicke Blaue Restesocken

Der Gatte steht auf dicke Socken aus 8-fachem Garn. Nach den letzten Socken für ihn wollten auch meine Jungs mal "dicke Socken" bekommen.
Von der blauen Buttinette Wolle von des Gatten letzten Spezialsocken hatte ich noch einen kleinen Rest übrig. Zusammen mit den Resten einer Freundin, welche ebenfalls Socken für ihren Gatten daraus strickte, reichte es dann um ein Paar Restesocken stricken zu können.


*seufz*
So wirklich gern stricke ich das dicke Garn nicht. Ich empfinde es irgendwie als anstrengend. Und wenn man es beiseite legt hat man keine Chance mehr danach mit etwas filigranem weiter zu arbeiten. Da streikt dann die Feinmotorik.


Aber wenigstens sind sie blitzschnell fertig.:-)


Gestrickt habe ich ein Standart-Bündchen,  eine glatte Herzchen Ferse und eine Standart-Bandspitze. Außerdem fiel die Wahl auf ein einfaches Zimtwaffelmuster.


Da es Restesocken sind, war mir auch die farbliche Synchronisation völlig schnurtz. Die Reste werden einfach irgendwie so zueinander kombiniert daß halbwegs sinnvolle Socken heraus kommen. Und wer genau hin sieht wird erkennen daß in der einen Socken der Farbverlauf sogar um kehrt.


Und nun ab in den Geschenkeschrank damit. Zu den vier anderen Paar Socken, die dort bereits auf Weihnachten warten. :-P


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Die Kommentar Funktion steht nur registrierten Googlen Nutzern zur Verfügung.
Mit Abschicken des Kommentares erklärt ihr euch einverstanden, dass die gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten oder beleidigende und diffamierende Inhalte enthalten, werden direkt gelöscht.

Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.


Danke für euer Verständnis