Freitag, 1. November 2013

Kölner Zoo: Herbst Imperssionen

Der sonst so goldene Oktober hat dieses Jahr leider ein bißchen zu wünschen übrig gelassen. Neben ausgeprägten Regenphasen, gab es immer mal wieder kranke Kinder, oder auch kranke Arbeitskollegen vom Gatten. Sprich, ich bin kaum zur Entspannung vor die Türe gekommen!


Der Herbst schien für mich schon fast gelaufen. Auf den letzten Drücker habe ich dann doch noch mal in den Zoo geschafft. Nur mit dem Kindlein. Das große Kind hatte keine Lust und wollte lieber gammeln.


Angenehm war ruhig war es. Nicht mehr so überlaufen wie im Sommer.
Dafür hübsch herbstlich bunt.


Und dort wo sich sonst Touristen und Schönwetterterroristen stapeln, hatte man endlich mal freie Sicht auf die Tiere. So Herbstbilder sind ja auch viel hübscher als das ewig gleiche Sommergrün. ;-)


Manches Tier bekommt man überhaupt erst im Herbst so richtig vor die Linse. Zum Beispiel der kleine Panda, der von vielen Besuchern zunächst gern für einem Fuchs oder Waschbär (oder gar eine Kreuzung aus Beidem!) gehalten wird.


Die Tiger waren auch mal so richtig in Posing Laune.


Auch die Löwen taten mal was anderes als faul in der Sonne den Tag zu verschlafen. Und ich konnte endlich mal einen Platz an der Sichtscheibe ergattern, die dieses mal sogar nicht vollkommen von Kinderhänden verschmiert war. WUNDER!!


Der Leopard war auch gut drauf. Hielt ein Pläuschen mit den Schneeleoparden aus dem Nachbargehege. :-)


Hach ja, und UNSER Picknickplatz!
Irgendwie verwunschen. An den guten alten Disney erinnernd. An das Cafe im Ferientag von Mary und Burt, nachdem sie durch das Straßenbild gesprungen sind. Wisst ihr was ich meine?


Von dort kann man den Affenfelsen mit den Mantelpavianen ja so schön beobachten. Aber nur einmal im Jahr mit so viel buntem Drama im Hintergrund.


Unser Picknick, und die schon fast obligatorische Socke, waren auch schon schwer herbstlich eingestellt. Oder gar weihnachtlich? Nachdem die weihnachtliche Phase letzte Jahr in allem viel zu kurz gekommen ist, sehnt es uns dieses Jahr gleich doppelt danach.


Wir haben einen Raben adoptiert. Das Kindlein hat ihn mit Keksen bestochen! :-)


Und ewig lockt der tolle Spielplatz........


....welcher jetzt im Herbst eine unglaublich tolle Kulisse bietet!


Während das Kindlein sich in der Kletterlandschaft austobte, ging mein Fotografen ein wenig auf Wanderschaft. Heraus kam, wen wundert es, mal wieder ein Gegenlichtbild:


Es war ein wunderschöner Tag. Das Kindlein hat seine Ruhe vorm großen Bruder genossen. Ich habe das Licht und das Farbspektakel inhaltiert.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...