Mittwoch, 19. November 2014

St. Martin im Kölner Dom und an Groß St. Martin

Nachdem wir uns die letzten Jahre oft genug und wirklich ausreichend über den total chaotischen und noch dazu verpflichtenden St.Martins Umzug an unserer Grundschule geärgert haben, waren wir dieses Jahr das erste mal "frei" für alternative Veranstaltungen.

Unsere Wahl fiel auf eine Martins Feier im Kölner Dom.
Kleiner Tipp: Frühzeitig an reisen!
Beginn der Feier war 17Uhr, aber schon seit 16 Uhr haben die Domschweitzer peinlichst darauf geachtet nur noch Familien mit Kindern und Laternen ein zu lassen.


Unterstützt wurde die Martins Feier von der Karnevalsgesellschaft Altstädter Köln 1922 e.V.
So zogen neben den üblichem Kirchenzeremoniell auch ein paar gut verkleidete Römer in den Dom ein. Und während einer kleinen 30-minütigen Messe wurde die Martins Legende Bildhaft nach gespielt. Wirklich wunderschön.


Nach der Messe duften wir den Dom über das ehrwürdige Südportal verlassen. Das hatte schon etwas extrem feierliches. Immerhin wird das Südportal nur an sehr wenigen hohen Festtagen geöffnet.
Auf dem Roncalli Platz wartete auch schon der ( ebenfalls von den Altstädtern gestellte ) St.Martin auf seinem Karvenals kampferprobten Ross auf uns.


2000 Besucher will man gezählt haben. Eine für mein Empfinden durchaus realistische Zahl.
Zusammen ging es hinunter in die Kölner Altstadt. Einige Touristen kamen an ihren Hotelfenstern ganz schön ins Staunen.


Hinunter zum Rhein, und über den Fischmarkt hinauf zu Groß St.Martin.......


Neben der Kirche versammelten sich Eltern und Kinder zum symbolischen Martinsfeuer. Auch der WDR war vor Ort und drehte eine kleine aber sehr schöne Reportage über das Ereignis.


Eigentlich sollten die Kinder nach einem kleinen Schlußgottesdienst in Groß St.Martin noch einen Weckmann erhalten.
Wir haben auf diesen Teil allerdings verzichtet und frühzeitig die Heimreise angetreten. Aufgrund des GDL-Streiks an genau diesem Wochenende wollten wir mit den Kindern nicht all zu spät noch unterwegs sein müssen.

Die Kinder waren trotz der Umstände sehr ergriffen und schwer beeindruckt von dieser Feier.
 2000 Kinder und Eltern laufen sehr gesittet und geordnet einmal durch die Kölner Altstadt und versammeln sich völlig streßfrei auf dem Kirchplatz. Und dabeim endet ein Umzug mit nicht einmal 400 Teilnehmern jedes Jahr in Streß, Hektik und Chaos! So verwundert es auch nicht daß beide Kinder so überhaupt keine Lust mehr auf das heimische Treiben hatten, obwohl sie beide durchaus noch freiwillig hätten teilnehmen können.

PS: Einen Bericht der örtlichen Presse mit mehr und vor allem sehr viel bessern Bildern kann man HIER finden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...