Freitag, 1. Januar 2016

Lehrerinnen Halstücher

Weihnachten ist herum, und so langsam kann ich endlich mal zeigen, was ich meinen Mitmenschen zu Weihnachten so alles unter den Baum gelegt habe. ;-)


Bereits im Sommer hatte ich die Weihachtsgeschenke für die beiden Lehrerinnen des Kindes gestrickt. Aber jedes mal wenn ich sie im Shooting vor die Linse nehmen wollte, hat irgendwas nicht funktioniert.
Entweder war das Licht zu hell. (Ja, so was gibt es auch. Vor allem bei Lila!) Oder es war zu dunkel. Alternativ war ich auch einfach so doof, an jenem Tag und habe das nicht hin bekommen.

Ehrlich gesagt, war ich bereits kurz davor beides unfotografiert zu verschenken. Doch dann lagen sie zusammen mit anderen Strickstücken für dieses Gruppenfoto zusammen. Und ich dachte mir: Hey, DAS IST ES!


Auf schwarzem Stoff liegend ist zwar nicht unbedingt das, was ich bevorzugen würde. Aber immerhin besser als gar keine Fotos. Und außerdem das beste, was ich in vier Monaten zustande gebracht habe.


Eine Anleitung dazu gibt es nicht. Das Tuch ist frei genadelt.
Wie bereits andere Tücher zuvor, mal wieder eher lang und breit, als in die Tiefe gehend. Damit es als Schal getragen werden kann.


Nach einem breiten geschlossenem Mittelteil in glatt rechts, folgt eine Lochmusterkante.
Hier habe ich mit einer Reihe Lochmuster begonnen, eine Zwischenreihe in glatt rechts gezogen, zwei Lochmusterreihen gearbeitet, wieder eine Zwischenreihe, und immer so weiter.......


Beim Ab ketten habe ich etwas ganz neues gewagt, und Luftmaschen zwischen den Abkettmaschen heraus gestrickt. Ob diese Technik bereits einen Namen hat, kann ich leider nicht sagen. Habe es durch experimentieren selbst entwickelt.


Verstrickt habe ich für dieses Tuch einen Strang meiner "Trostwolle" von Anfang des Jahres. Harmonie Veilchen heißt die tolle Färbung und stammt von Frau Odersocke.


Für die zweite Lehrerin habe ich einen Strang Glitzerwolle von Tausend und eine Farbe gewählt.


Ohne großen Schnick Schnack habe ich das Tuch ähnlich gearbeitet wie bereits das oben gezeigte.


Wieder habe ich mit einem breiten, glatt rechts gestrickten Mittelteil begonnen.


Wieder bilden Lochmusterreihen eine breite Abschlußbordüre. Dieses mal jedoch ohne Zwischenreihen, sondern einfach durch gearbeitet.


Abgekettet habe ich wie oben beschrieben, mit heraus gestricken Luftmaschen zwischen den Abkettmaschen.


Verpackt habe ich beide Tücher in den hübschen Tüten, welche ich HIER bereits gezeigt habe. Hat ganz schön für Aufsehen gesorgt, als ich damit durch die Schulflure gewandert bin. ;-)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...