Dienstag, 17. Januar 2017

Armstulpen mit Daumenzwickel

Früher hatte ich, speziell im Winter, oft Probleme mit dem Handgelenken.
Dann habe ich Armstulpen für mich entdeckt. Ich tage sie konsequent sobald es draußen kühler wird. In Nächten mit Frost sogar wenn ich zu Bett gehe. Die Handgelenke danken es mir sehr.

Bisher habe ich immer nur Armstulpen mit Daumenloch gestrickt. Den Zwickel habe ich mit den vorhandenen Anleitungen nie hin bekommen.
Letztes Jahr fingen jedoch meine Daumengelenke an ein bißchen Terz zu machen, wenn es ihnen zu kühl wurde. Also wollte ich die Sache mit dem Zwickel noch mal gehen. Dieses mal jedoch auf Grundlagen Basis.


Ich wählte ein gutes Grundlagenbuch, sowie ein Buch mit ausführlichen Anleitungen. Dazu nahm ich drei Knäul Lana Grossa Oro, vom Wollschaf Charlotte.


Und siehe da, das Wunder geschah:
Armstulpen mit Daumenspickel!


Vielleicht lag es daran, daß ich es wirklich lernen wollte.
Möglicherweise hat aber auch das Buch Luxusstücke endlich zum besseren Verständnis beigetragen. Viele Bücher und Anleitungen die ich habe, sind in Kooperation mit Schachenmayr entstanden. Luxustücke dagegen wurde von Lana Grossa heraus gegeben. Mir gefällt das Buch sehr! Das Layout ist insgesamt sehr ansprechend gestaltet, und die Anleitungen sind ausführlich und gut gegliedert.


Lana Grossa Oro ist ein sehr dichtes, und äußerst robustes Garn.
Die Optik mag vielleicht nicht jeden so unbedingt an sprechen, doch die Armstulpen sind Wind- und sogar Wasserabweisend. Und obwohl die Fingerspitzen frei liegen, haben sie noch nicht ein einziges mal gefroren diesen Winter.


Ich trage diese Armstulpen nahezu täglich, und das seit Oktober.
Sie gehen mit mir ein kaufen, schultern meinen schweren Rucksack, schleppen Taschen, und wurden bereits unzählige male gewaschen. Bisher gibt es keinerlei Verschleiß oder Verfilzungen.
Absoluter Pluspunkt für das Garn: Sogar an den Haltestangen der öffentlichen Verkehrsmittel geben die Stulpen guten Halt. Man rutscht nicht weg, wie mit vielen anderen Handschuhen.


Ich trage sie häufig zusammen mit dem Criss Cross.
Ein magisches Duo, wie mir scheint. Denn diesen Winter hatte ich noch keine einzige Erkältung! Dabei gab es bereits reichlich Möglichkeiten sich an zu stecken.


1 Kommentar:

  1. Sie sehen wirklich gut aus! Ich habe diesen Winter sehr viele davon gestrickt, ungefähr 35 Paar, allerdings mit kurzem Daumen. Sollte eine Weihnachtsfeier- Überraschung werden, und die Überraschung war gut gelungen. Feedback: meine Kolleginnen wissen die Stulpen zu schätzen.

    AntwortenLöschen

Werte Blogleser

Die Kommentar Funktion steht ab sofort nur noch registrierten Google Nutzern zur Verfügung.

Danke für euer Verständnis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...