Montag, 25. September 2017

Stricktreff im Cafè Olè Köln

Im Mai diesen Jahres war ich zum ersten mal zum Strickteff im wunderschönen Cafè Olè in Köln Sülz. Es liegt gleich neben der KVB Haltestelle Weyertal, und ist recht leicht zu finden.

Aus dem reichhaltigem Tagesangebot hausgemachter Kuchen wählte ich einen Schokoladen Mandel Kuchen. Als ich den ersten Bissen im Mund auf der Zunge zergehen ließ, war ich einfach nur glücklich.

Nie zuvor habe ich einen SOO GUTEN KUCHEN gegessen, wenn ich ihn nicht zuvor selbst gebacken hatte! Deshalb muss ich euch dieses wundervolle Café unbedingt zeigen und ans Herz legen!


Im Hauptraum des Cafès ist das Licht leider immer etwas dämmerig.
Vor allen an Regentagen.
Das ist zwar wirklich sehr gemütlich, aber für`s Fotografieren eher unpraktisch.
Aber neben dem Hauptraum gibt ja es noch den tollen, hellen Wintergarten.


Bei gutem Wetter sollte man sich jedoch unbedingt auf die schöne Außenterrasse setzen!
Hier werden auch schnell mal ein paar Tische zusammen geschoben, wenn man als größere Gruppe erscheint.


Wann immer es möglich war, haben wir diesen Sommer draußen gesessen.
Ich habe natürlich, wie fast immer, an irgendwelchen Socken gewerkelt.


So manche Dame strickt aber auch wunderschöne Stolen.


Und Häkelkünstler haben wir natürlich auch in unserer Runde.


In dieser entspannenden Atmosphäre kommt jedoch nicht jeder unbedingt zum stricken. Manchmal sitzt man mit seinem Kram auch einfach nur dabei und genießt die Stimmung.


Drinnen wie draußen steht auf jedem Tisch eine kleine Blumenvase.
Seinen Kuchen bekommt man auf vielen unterschiedlich gestalteten Tellern serviert. Ebenso hübsch und verschieden sind die Kaffeetassen. Mal mit Blümchendekor, mal mit Goldrand, und auch holländische Dekore habe ich schon gesehen.


Die hausgemachten Kuchen sind allesamt absolut empfehlenswert!
Das Angebot wechselt nahezu täglich. Und beinhaltet auch saisonale Kuchen.
Ich wähle seit vielen Wochen jedes mal einen anderen Kuchen für mich aus, und habe trotzdem immer noch nicht alles probieren können.

Hier ein mallorquinischer Mandelkuchen:


Ein kleines Beerentartlett mit Vanillecreme.


American Cheesecake!


Und ein russischer Zupfkuchen.


Wem der Sinn nicht so sehr nach süßem Kuchen steht kann unter verschieden belegten Broten, Dips mit Brot, oder kleinen Salaten wählen.


Und auch die Getränkekarte lässt kaum einen Wunsch offen.


Eine richtige kleine Oase ist das Cafè Olè.
Wo man sich auch wohl fühlt, wenn es einem mal nicht ganz so gut geht.


Der Service im Cafè Olè ist sehr nett, höflich und aufmerksam.
Und, was mich natürlich ganz besonders freut, ich darf in dieser traumhaft schönen Kulisse meine Socken in Szene setzen!


Für mich sind die Stunden im Cafè Olè jedes mal wie ein kleiner Urlaub.
Gerade in meiner schweren Zeit dieses Frühjahr/Sommer haben mir die Strickteffen hier sehr geholfen den Kopf über Wasser zu halten und nicht einfach auf zu geben.


Wer also einmal eine halbe Stunde oder auch etwas mehr Zeit übrig hat, und dem Streß des Alltags kurzweilig entfliehen möchte, dem kann ich dieses wunderschöne Café von ganzem Herzen empfehlen.
Bestellt euch einen Kaffee, wählt euch einen Kuchen aus, und lehnt euch entspannt zurück.
Ihr werdet es nicht bereuen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Die Kommentar Funktion steht nur registrierten Googlen Nutzern zur Verfügung.
Mit Abschicken des Kommentares erklärt ihr euch einverstanden, dass die gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten oder beleidigende und diffamierende Inhalte enthalten, werden direkt gelöscht.

Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.


Danke für euer Verständnis