Mittwoch, 22. November 2017

Socken für Rote Haare

[Warnhinweis: Kann Spuren von unbezahlter Werbung enthalten!]

Eine liebe Facebook Strick Freundin schickte mir Mitte des Jahres, als mir wirklich schrecklich ging, ein kleines Mut Mach Paket. Als Dankeschön wollte ich ihr Socken stricken sobald es mir besser ginge, denn das bekommt sie selbst leider nicht hin.

Als ich sie nach der Lieblingsfarbe fragte, bekam ich zur Antwort "bitte nichts Gelbes, Pinkes oder Weißes". Letztlich ist es etwas tief Rotes mit einer ganz eigenen witzigen Geschichte geworden.


Ich hatte schon zwei Stränge Wolle zur Auswahl bereit liegen, die man als Dunkelbunt bezeichnen könnte. Dann sah ich bei Facebook ein Bild von dem frisch neu gefärbten Schopf jener Freundin. In wirklich wunderschönem Rot!

Socken passend zur Haarfarbe!
Habe ich bisher ebenso wenig gemacht, wie Stricken nach Metaphern. Hat aber ebenso viel Spaß gemacht, denn ich habe in meinem Stash tatsächlich einen passenden handgefärbten Strang Wolle dafür gefunden.


Leider hat die Wolle fast jedes Muster gefressen. Noch dazu musste der Schaft locker und dehnbar bleiben, denn die Freundin hat etwas stabilere Beine. Drei mal habe ich geribbelt, dann flog das Knäul frustriert ins Körbchen!


Wenn etwas nicht gelingt, ist es manchmal ratsam erst einmal etwas völlig anderes zu beginnen. Das lockert die Gehirnwindungen und löst Blockaden.

Ich habe also mit Weihnachtssocken begonnen, und verwendete dazu die Idee der Shopper Socken von Petra Körner. Bei Instagram habe ich diese Socken dann auch noch mit einem schönen Rollrand gesehen.
So ergab eines das andere, ich trenne alles komplett auf, habe das Knäul neu gewickelt und noch einmal ganz von vorne begonnen. Eine wirklich gute Entscheidung!


Begonnen habe ich mit einem doppeltem Rollrand, mit extra vielen Maschen.
Einige dieser Maschen habe ich für den Schaft dann wieder abgenommen, und so einen sehr dehnbaren Bund erhalten.


Den Schaft habe ich nach den Shopper Socken von Petra Körner gearbeitet.
Allerdings war ich aufgrund der Schmerzmittel, die ich in den ersten Wochen es Bänderrisses ein nehmen musste, zu doof um das tolle Vollpatent in Runden hin zu bekommen. Ich habe dann Halbpatent gestrickt, was mir nach den ersten Runden selbst im Halbschlaf noch gelungen ist.

Weil der doppelte Rollrand schon so viel Garn verbraucht hat, habe ich außerdem die Rapporte etwas variiert. Statt vier mal 10 Reihen Vollpatent zu stricken, habe ich je zwei mal 15 Runden im Halbpatent gearbeitet.


Nach dem Schaft wird der untere Teil der Socken als Stinos weiter gestrickt.
Ich habe zunächst eine Herzchenferste gearbeitet.


Den Stinoteil am Fuß habe ich mit unterschiedlich breiten Rippen versehen.


Den Abschluß der Socken bildet eine einfache Bandspitze.


Die tolle rote Wolle war handgefärbter Strang Sockenwolle von Dornröschen Wolle, und trägt den Namen "Allerletzter Novembernebeltag"!


Für das Outdoor Shooting  war ich Mitte Oktober bei allerbestem Herbstlicht am Mülheimer Ufer in Köln unterwegs. Noch auf Krücke, aber immerhin an "meinem" Rhein.


Weil es ein Geschenk sein sollte, und noch ein bißchen Garn übrig war, habe ich noch eine Mini Socke gestrickt aus der später ein Schlüsselanhänger wurde.


Als ich im Web die ersten Bilder dieser Socken zeigte, schrie eine andere sehr liebe Freundin von mir "Ich hätte auch gerne welche"!
Also habe ich die Shopper Socken noch einmal gestrickt. Aber das soll eine andere und ganz eigene Weblogstory werden.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Die Kommentar Funktion steht nur registrierten Googlen Nutzern zur Verfügung.
Mit Abschicken des Kommentares erklärt ihr euch einverstanden, dass die gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten oder beleidigende und diffamierende Inhalte enthalten, werden direkt gelöscht.

Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.


Danke für euer Verständnis