Montag, 21. August 2017

DieDreiVomBlog Socken Kal

[Warnhinweis: Kann Spuren von unbezahlter Werbung enthalten!]

Ich gebe ehrlich zu, ich habe noch NIE bei einem KAL mit gestrickt.
Die Idee dass alle irgendwie das gleiche zu einer fest gelegten Zeit stricken, und dazu mitunter erst noch die vorgegebene Anleitung und eventuell sogar ein bestimmtes Garn bei einer gewissen Färberin/Händlerin kaufen müssen, behagt mir so gar nicht. Ich habe schon mehrmals in Kal-Gruppen rein geschnuppert, aber leider immer recht schnell den Eindruck gehabt dass es entweder zu einem Wettstricken aus artet, oder jene die nicht wirklich Ahnung haben beständig von den Strickprofis jeden Arbeitsschritt erklärt haben möchten. Das finde ich nicht unbedingt entspannend.



Die Drei vom Blog, in Gestalt von Frau Jetztkochtsieauchnoch, Frau Feinmotorik und Frau Feierabendfrickeleien haben nun einen "wilden Kal" organisiert. Vorgegeben wurde lediglich das Motto. In diesem Fall einfach nur Socken!

Wolle, Muster, Anleitung, Technik war von jedem Teilnehmer absolut frei wählbar.
In der dazu gegründeten Facebook Gruppe wurden Anleitungen geteilt, Garnempfehlungen ausgesprochen, und über Nadeln sowie Techniken diskutiert.
Das war sehr sehr inspirierend und hat großen Spaß gemacht. Manchmal habe ich mehr Zeit in dieser Gruppe verbracht, als auf meinem eigenen Profil!


Socken! Genau mein Thema. 
Und dann wurde ich von der tollen Stimmung in der Gruppe mit gerissen.
Ich bin also in die Tiefen meines Wollschranks abgetaucht, und habe diese gut abgelagerte Araucania Ranco gefunden. Ich konnte leider kein Archivbild davon finden. Keine Ahnung also wann und wie dieses Schätzchen einst seinen Weg zu mir gefunden hat.


Ich brauchte Socken in Größe 36, für eine zierliche kleine Dame.
Daher konnte ich mich Mustertechnisch endlich mal wieder so richtig aus toben!
Meine Wahl fiel auf die Fischernetze, die ich schon ewig mal stricken wollte. Allerdings habe ich sie ein klein wenig ab geändert. Ich habe mehr Zwischenreihen gestrickt, damit sich die Socken nicht ganz so eng zusammen ziehen. Und habe außerdem das Muster auf der zweiten Socke gespiegelt.


Den Bund habe ich, wie immer, mit 2 Rechts 2 Links Rippen gearbeitet.


Als Ferse, mal wieder, die Herzchenferse. Hier allerdings auf die zierlichen Füße der Dame angepasst. Bin gespannt ob sie sitzen werden.


Und weil es auf diesem verspielten Muster so schön passt, eine Schneckenspitze. Wie so oft, fast nicht zu erkennen.


Da diese Socken ein Geschenk werden, habe ich noch eine kleine Mini Socke als Schlüsselanhänger dazu gestrickt.


Fotografiert habe ich mit Blick auf den WDR Köln Lokalzeitgarten, welcher im Botanischen Garten Köln zu finden ist.


Und ich muss fest stellen dass mir diese Outdoor Shootings verdammt viel Spaß machen!
Tasche packen, los ziehen, tolle Orte finden, sichere Standorte für die Sockenfüße suchen, mit Fokus und Unschärfe spielen..... genau die Herausforderung die es brauchte um mich aus meinem Tief heraus zu bekommen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Die Kommentar Funktion steht nur registrierten Googlen Nutzern zur Verfügung.
Mit Abschicken des Kommentares erklärt ihr euch einverstanden, dass die gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten oder beleidigende und diffamierende Inhalte enthalten, werden direkt gelöscht.

Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.


Danke für euer Verständnis