Donnerstag, 31. August 2017

Wollfestival Köln 2017 - Die Beute!

Wie versprochen, nach dem Bericht zum Wollfestival in Köln, nun der Bericht mit Einzelheiten über meine Beute.

[Warnhinweis: Kann Spuren von unbezahlter Werbung enthalten!]

Insgesamt sind 23 wunderschöne, handgefärbte Schätze in meinen Stash gewandert.
Natürlich ganz viel Sockenwolle. Aber auch ein paar Stänge High Twist. Außerdem ein Strang Fine Merino Socks, ein Strang Merino Baby und ein Strang Glitzerwolle.


Diese drei Schätze von Color loves Wool und Buttjebeyy waren dabei.
Ausgewählt habe ich eigentlich nur den schönen Strang Trekking Tweet ganz Links.
Den Strang Fine Merino und Merino Baby Sport habe ich von einer lieben Wollfreundin erhalten. Sie hatte im späten Frühjahr diese Mut Mach Socken von mir erhalten, und wollte sich dafür von Herzen bedanken.


Dass ich die Färbungen von Frau MeRo Colors einfach nur liebe, ist ja inzwischen kein Geheimnis mehr. So dürfte es nicht verwundern, dass ich mir auch bei dieser Gelegenheit drei kleine Kostbarkeiten bei ihr am Stand heraus gepickt habe.


Wollrheinheit aus Neuss war mir bisher völlig unbekannt.
Doch genau dafür geht man ja auf Veranstaltungen wie Wollmärkte oder, wie hier, ein Wollfestival. Um Färbungen oder Qualitäten kennen zu lernen, die einem bisher unbekannt waren und sich durch die Vielfalt der verschiedensten Anbieter neu inspirieren zu lassen.

Diese beiden Stränge Sockenwolle haben mich sehr inspiriert, und werden auf jeden Fall zusammen verstrickt werden!


Am Stand von Monis Farbenwahn bin ich gleich zwei mal fündig geworden.
Am Samstag durften der linke und der rechte Strang Sockenwolle in meine Tasche hüpfen. Der hübsche Strang in der Mitte muss sich da noch vor mir versteckt haben. Ihn habe ich erst am Sonntag kurz vor Schluss entdeckt.


Die Färbungen von Danielas Wolltopf sind etwas völlig neues für mich. Eine Art zu färben, mit ich noch keinerlei Erfahrung habe. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich beim Stricken verhalten werden.
Diese zwei Merino High Twist durften mit mir nach Hause reisen.



Von Coonie´s Wolle hatte ich schon gehört, und war sehr erfreut diese Färberin auf dem Wollfestival zu finden. Eine Merino High Twist mit dem Namen Deep Sea durfte in meine Tasche, sowie ein Strang Glitzerwolle mit Namen Aloha.


Bei Sonja`s Wollanstalt bin ich ein bisschen eskaliert.
Normalerweise kaufe ich bei mir noch unbekannten Färbern nie mehr als zwei oder auch mal drei Stänge. Denn ich möchte mir eine möglichst große Vielfalt zusammen stellen. Und sollte ich dann doch einmal mit einer Qualität Pech haben, hält sich der Ärger in Grenzen.

Bei Sonja´s Wollanstalt jedoch habe ich so viele wunderschöne und faszinierende Färbungen vor gefunden, dass ich alle guten Vorsätze mal eben vergessen musste. So sind gleich sechs, aber ganz unterschiedliche Färbungen in meine Tasche gefallen.

Auch meinen Jungs ist die Wolle von Sonja´s Wollanstalt gleich ins Auge gefallen.
Der Fast-Teenager hat sich sogleich in die Neonfarben ( zweiter von links) verliebt. Was mich so überhaupt nicht wundert, denn dieser Strang trägt quasi schon des Namen des Kindes seit ich ihn erblickt habe.
Der queere Teen dagegen ist von dem schwarz buntem wilden Würchmchen (dritter von links) ganz angetan. "Schwarz mit Regenbogen? Geil!"



Aber das war ja noch nicht alles, was ich mit heim nehmen durfte.
Als freiwilliger Helfer habe ich eine prall gefüllte Goodie Bag bekommen!

Die Goodie Bags erhält man als Besucher des Wollfestivals, wenn man sich bereits im Vorverkauf für seine Eintrittskarten entscheidet. Gefüllt werden sie mit allem, was Sponsoren und Aussteller für diesen Zweck zur Verfügung stellen.
In diesem Jahr waren dies ein Strick Kit aus dem Hause Rowan, ein Look Book mit Gutschein zum kostenlosen Download von Anleitungen aus dem Hause Pascuali, ein Notizblock aus dem Hause Lieblingsstück, ein Anleitungsbuch von Rowan, eine Zeitschrift, Postkarten und ein handgemachter Maschenmarkierer von Frau Mero Color.


Die freiwilligen Helfer haben als kleines Dankeschön zusätzlich noch einiges oben drauf bekommen.
So bin ich letztlich mit zwei Knäuln Babsi, einem Knäul Lana Grossa Elastico Print und gleich zwei Strick Kits der Firma Rowan nach Hause gefahren.


Außerdem habe ich noch eine weitere Zeitschrift, einen Kugelschreiber, einen Luftballon und einen Flaschenöffner erhalten.
Über den Luftballon hat sich sogleich das Kind gefreut. Während der Gatte ganz verwundert auf den Flaschenöffner reagierte.


Mein lieber Gatte hat mir jetzt übrigens zum ersten mal seit ich stricke, liebevoll lachend ein Wollkaufverbot auferlegt. Mindestens bis zum nächsten Wollfestival!
Stört mich aber gerade nicht. Ich schaue mir meinen völlig überquellenden Wollschrank an, und lache ganz entspannt mit ihm.

Kommentare:

  1. Also, dass du bei Sonja zugeschlagen hast, kann ich sehr gut verstehen. Und deinen Teen auch. Ich liebe die Würmchen und die wilden Würmchen.

    Viele Grüße
    Fiene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eins der Würmchen habe ich inzwischen angeschlagen. Ein Traum! Strickt sich fast von selbst. :-)

      Löschen
  2. Wieder ein toller Post von Dir :-) Ich habe den Rundgang quasi nochmal gemacht und in alten Erinnerungen geschwelgt. Jetzt weiss ich auch, warum ich bei Sonja am Sonntag nur noch einen Strang dieser wilden Färbungen erwischen konnte - Du warst schon vorher da...... Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen

Werte Blogleser

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Die Kommentar Funktion steht nur registrierten Googlen Nutzern zur Verfügung.
Mit Abschicken des Kommentares erklärt ihr euch einverstanden, dass die gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten oder beleidigende und diffamierende Inhalte enthalten, werden direkt gelöscht.

Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.


Danke für euer Verständnis