Sonntag, 6. August 2017

Regenbogensocken für mich selbst!

Sockenpaar No.5 und damit auch das letzte von Fünfen.
Gestrickt für mich selbst, sollten sie einst meine Verbundenheit zum Seelenstreichler und dem Ex-Herzmenschen verkörpern.


Der Bund:
Flexibel angeschlagen, und dann in 2/2 Rechts/Links Rippen gestrickt.


Das Muster:
Ein einfaches Waffelmuster auf 6-fach Sockenwolle.


Die Ferse:
Eine leicht zusammen geraffte Herzchenferse.


Die Spitze:
Eine einfache Bandspitze.


Um wieder einen Unterschied zu den anderen Regenbogensocken ein zu arbeiten, habe ich dieses mal im Bund auf die Kontrastfarbe verzichtet. Außerdem habe ich ganz bewusst mit Mädchenrosa angeschlagen.


Gestrickt habe ich wieder mit Schachenmayr Regia 6-fach Sockenwolle. Dabei habe ich je eine Socke aus den Restknäuln der Socken für den Herzmensch und dem Seelenstreichler gearbeitet.


Und irgendwann kann ich diese Socken vielleicht auch mal tragen, ohne dabei an Schmerz und Verlust denken zu müssen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werte Blogleser

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Die Kommentar Funktion steht nur registrierten Googlen Nutzern zur Verfügung.
Mit Abschicken des Kommentares erklärt ihr euch einverstanden, dass die gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten oder beleidigende und diffamierende Inhalte enthalten, werden direkt gelöscht.

Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung. (noch im Aufbau)


Danke für euer Verständnis